22.07.2019

Ach du dickes Blatt: Diese Pflanzen kommen selbst durch den heißesten Sommer

Auch bei Insekten beliebt: Fetthennen (Sedum) brauchen we-nig Wasser, sind ausgesprochen pflegeleicht und bilden attraktive Blüten. Bild: GMH/Gärtnerei Viehweg.

Es gibt Pflanzen, die machen wenig Arbeit, sehen toll aus und sind zudem wertvoll. Dazu gehören Dickblattgewächse, auch Blattsukkulenten genannt. Sie brauchen sehr wenig Wasser und vertragen selbst pralle Sonne bei hohen...[mehr]

19.07.2019

Überraschend aktuell: Moderne Dekorationen mit der Geranie

Blumiger Blickfang. Dieser moderne Pflanzenständer (von Urbanature) erhebt üppig blühende Geranien in etwa 1,50 Meter hohe Gefilde. Mit fünf wasserspeichernden Pflanztöpfen bietet er Raum für maximalen Blütengenuss. Besonders kaskadenartig wachsende Pflanzen wie Hängegeranien kommen so wunderbar zur Geltung. Der Pflanzenständer ist eine tolle Alternative zur klassischen Blumenampel und anderen Hängegefäßen und überzeugt auch dann, wenn keine Aufhängemöglichkeit besteht. Ein weiterer Pluspunkt: Mit einer Standfläche von nur 40 Zentimetern findet das dekorative Blumengestell auch auf dem kleinsten Balkon Platz. Bild: PfE.

Moderne Geranie? Anders als mancher glauben mag, ist das schon längst kein Widerspruch mehr. Die klassische Sommerblüherin, die bereits im 19. Jahrhundert in ganz Europa Terrassen, Balkone und Fensterbänke zierte, präsentiert...[mehr]

15.07.2019

Schwebender Geranienzauber: DIY Aufhängungen für Sommergarten und -balkon

Bei diesem schwebenden Geranienfenster ist der Überraschungseffekt garantiert. Die originelle Gartendekoration kommt besonders schön zur Geltung, wenn sie wie hier mitten im Grünen aufgehängt wird. Bild: PfE.

Die Geranie ist die Sommer- und Balkonpflanze schlechthin. Seit Generationen ziert die pflegeleichte Grazie mit ihren leuchtenden Farben und prachtvollen Blüten Balkone, Terrassen und Gärten und versprüht Sommerstimmung und gute...[mehr]

13.07.2019

Gartengestaltung mit Gräsern

Königlicher Empfang: Massiv und luftig zugleich nimmt das Spalier aus gelbgrünem Frauenmantel (Alchemilla), Chinaschilf (z. B. Miscanthus sinensis ‚Morning Light‘) und Federgras (Stipa) Besucher im Hortus-Garten in Hilden in Empfang. Bild: GMH/Bettina Banse.

Sie rascheln. Sie flüstern. Sie wiegen sich im Wind und vermitteln ein Gefühl von Freiheit. Wer an Gräser in der freien Natur denkt, fühlt sich gleich etwas leichter. Das mag daran liegen, dass wir von Gräsern geprägten...[mehr]

08.07.2019

Das 1 x 1 des richtigen Gießens

Grundsätzlich gilt, dass standortgerechte und heimische Pflanzen im Garten teilweise ohne oder mit nur mäßiger Bewässerung gut zurechtkommen, denn sie haben sich über zahlreiche Generationen an die entsprechenden Klima- und...[mehr]

05.07.2019

Vorsicht beim Einsatz von Schneckenkorn

Die Schnecken bringen aktuell die Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner an den Rand der Verzweiflung. Denn die gefräßigen Weichtiere zielen es primär auf das Gemüse in unseren Gärten ab. „Natur im Garten“ hat die wichtigsten Tipps...[mehr]

03.07.2019

ADR-Rosen: Getestet und für gut befunden

Überwältigend: Die Königin der Blumen besitzt eine ganz besondere Anziehungskraft. Bild: GMH/GBV.

Es gibt wohl keine Pflanze, die über die Jahrhunderte hinweg mehr Menschen inspiriert hat als die Rose. Die Königin der Blumen herrscht bis heute über ein unermesslich großes Gartenreich – und jedes Jahr kommen neue...[mehr]