08.04.2019

Pfingstrosen: Flamboyante Stauden

Pfingstrosen pflücken. Bild: iVerde.

Pfingstrosen pflücken. Bild: iVerde.

Pfingstrosen sind eine Besonderheit unter den Stauden. Sie sind eine der ältesten Zierpflanzen. Aus den kugelrunden Knospen entwickeln sich die temperamentvollsten Blüten. In den Monaten Mai und Juni stehlen sie in jedem Garten die Schau.

Jahrhunderte alt
Im Gegensatz dazu, was man aus dem Namen schließen könnte, handelt es sich bei Pfingstrosen nicht um Rosen, sondern um Stauden. Der lateinische Name der Pflanze, Paeonia, verweist auf den Arzt der griechischen Götter, Paean. Die Blumen sind auf zahlreichen Gemälden aus dem Goldenen Zeitalter abgebildet. Nicht verwunderlich, so schön wie sie sind.
 
Pfingstrosen-Farben
Von Pfingstrosen gibt es hunderte Rassen, von sehr seltenen bis hin zu häufig vorkommenden. Die Farbpalette reicht von Weiß, Orange und Rosa bis hin zu einem satten Rot, und die Blüten können einfach, halb gefüllt oder gefüllt sein. Manche ändern sogar die Farbe oder sind zweifarbig. Die meisten verbreiten einen herrlichen Duft. Sie können sie auch pflücken und in eine Vase stellen.
 
Jahrelang Freude
Im Frühjahr sind die neuen Triebe ein erfreulicher Anblick, aber es sind vor allem die Blüten, die im Mai und Juni alle Blicke auf sich ziehen. Manche Pflanzen blühen gleich im ersten Jahr, andere brauchen etwas mehr Zeit. Aber wenn eine Pfingstrose einmal verwurzelt ist, haben Sie jahrelang Ihre Freude daran. Je länger sie an derselben Stelle steht, umso üppiger wird sie blühen. Nach dem Juni zieht sich die Pflanze zurück, um sich auf das folgende Jahr vorzubereiten.

Tipps

  • Pflanzen Sie diese Sonnenanbeter an eine Stelle, wo sie mindestens 6 Sonnenstunden pro Tag haben. Dort gedeihen sie am besten.
  • Die Pflanze fühlt sich nicht gern beengt, geben Sie ihr deshalb genügend Platz.
  • Pflanzen Sie sie nicht an eine Stelle, wo bereits Pfingstrosen standen, oder tauschen Sie zunächst (rigoros) die Erde aus.
  • Pfingstrosen bevorzugen keinen allzu feuchten Boden. Sollte die Erde im Garten sehr feucht sein, geben Sie zunächst Erde hinzu und setzen Sie die Pfingstrose höher.
  • Unterstützen Sie höhere Pflanzen beispielsweise mit einem Pflanzenring; vor allem nach Regen werden die Blüten extrem schwer.
  • Auf www.perennialpower.de finden Sie weitere Inspirationen und praktische Tipps zu Stauden. (iVerde)