08.01.2021

Fröhliche Frühblüher, in der Nähe gezüchtet

Ranunculus ´Cloni Hanoi´, Tulipa ´Dutch Princess Double´. Bild: iBulb.

Ranunculus ´Cloni Hanoi´, Tulipa ´Dutch Princess Double´. Bild: iBulb.

Was gibt es im Frühling Schöneres als Frühlingsblumen im Haus? Mit diesen Blumen beginnt der Frühling bereits im Winter! Von Januar bis Mai können Sie sich Narzissen, Traubenhyazinthen, Tulpen, Hyazinthen, Krokusse, Hahnenfuß und viele andere Frühlingsblumen nach Hause holen.

Lokal produziert

Wussten Sie, dass Frühlingsblumen aus Blumenzwiebeln wachsen? Die Blumenzwiebeln kommen oft aus den Niederlanden. Von dort aus gehen sie zu Züchtern in Ihrer Nähe. Diese lokalen Züchter züchten daraus Blumen; dies wird „broeien" (brüten) genannt. Die Züchter pflanzen die Blumenzwiebeln speziell in Töpfe und pflegen sie so, dass sie bei Ihnen zu Hause aufblühen. Geben Sie ihnen ab und zu ein wenig Wasser (nicht zu viel) und Sie werden sehen, wie sich die Knospen zu munteren Krokussen oder robusten Hyazinthen entwickeln. Viele Frühlingsblumen duften auch, sodass man den Frühling nicht nur sehen, sondern auch riechen kann!
 
Wenn Sie gerne regionale Produkte kaufen, dann sind Frühlingsblumen genau richtig. Die Blumen werden lokal produziert und sind daher sehr frisch. Von einer Schale mit Blumenzwiebeln kann man über einen längeren Zeitraum viel Freude haben. Und Sie unterstützen damit die regionalen Blumenzüchter. Ist es nicht das, was Sie glücklich macht?

Farbe und Schönheit im Haus

Wollen Sie sich den Frühling leuchtend ins Haus holen? Das ist möglich! Gruppieren Sie mehrere Frühlingsblumen in Schalen oder Vasen. Sie können Ton in Ton wählen, aber auch verschiedene Farben miteinander vermischen. Frühlingsblumen gibt es in allen Farben, von Cremeweiß bis Tiefviolett und von Kanariengelb bis Himmelblau. (iBulb)