26.07.2018

Ferienspaß für die ganze Familie: 200 Gärten laden zum Entdecken ein

In den Gärten von Appeltern können Kinder die Natur spielerisch erleben. Bild: Appeltern

In den Ferien möchte man neue Orte kennenlernen, Spaß haben, sich entspannen und es sich rundum gut gehen lassen. Einfach mal raus aus dem Alltag und außergewöhnliche Stunden mit der Familie verbringen. Da braucht es ein Ausflugsziel, das sowohl Jung als auch Alt begeistert und wo sogar der Familienhund willkommen ist. Diejenigen, die sich draußen im Grünen am wohlsten fühlen und sich für ihre Kinder Naturerfahrung wünschen, sollten einen Tag in der Nähe von Nimwegen einplanen. Denn dort, kurz hinter der deutsch-niederländischen Grenze, befindet sich der größte Schaugartenpark Europas und der hat auch den jungen Besuchern einiges zu bieten.

Inspirationen erleben
Für mehrere Tage oder spontan an einem freien Wochenende, vielleicht auch als Zwischenstopp auf dem Weg zur holländischen Küste - es lohnt sich, die Gärten von Appeltern in die Ferienplanung mit einzubeziehen. Über 200 Schaugärten auf 22 Hektar Land laden zum aktiven Erleben ein und bieten Inspirationen für das eigene Grün. Neben vielfältigen Pflanzideen sind Gartenmöbel, Gartenhäuser, Pavillons oder auch Outdoor-Küchen in die Gärten integriert und können ausprobiert werden. Denn ich den Gärten von Appeltern geht es nicht nur ums bloße Schauen: man darf die Wege verlassen, auf Liegen und Stühlen Platz nehmen oder sich an den Tischen zu einem kleinen Snack niederlassen. All das ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht „Gärten sind zum Leben da!", betont Ben van Ooijen, Eigentümer der Gärten von Appeltern. „Unsere Besucher sollen sich willkommen und wie zuhause fühlen. Und wenn sie mit kribbeligen Fingern, wie wir Niederländer sagen, nach Hause fahren und ihren Garten verändern und bereichern wollen, freue ich mich umso mehr." Tipps für eine Neugestaltung oder kleine Veränderung des eigenen Gartens gibt es in Appeltern zu Genüge. Informationstafeln liefern einen Überblick über die Pflanzungen, der kostenlose Audioguide „Flüstertour" bietet zusätzliche Infos zu den Produkten, Pflanzen, Gärtnern und Gestaltern und auch auf individuelle Gartenfragen erhält man vor Ort Antworten.

Toben in der Natur
Während sich die Eltern Ideen für ihren Garten, ihre Terrasse oder ihren Balkon holen, kommen die Kinder auf dem großen Naturspielplatz auf ihre Kosten. Die kleine Insel ist mit einem Floß erreichbar und bietet jede Menge Spaß. In den Boden eingelassene Trampoline, Kletterwände und -gerüste, Baumhäuser und noch vieles mehr warten darauf, entdeckt zu werden. Wer zwischendurch eine Abkühlung wünscht und Badezeug eingepackt hat, kann ein paar Runden im Naturteich drehen. Daneben blüht die Wilde Weelde Wereld und bringt Groß und Klein mit ihrer summenden und surrenden Insektenvielfalt zum Staunen. Gut, wer einen Fotoapparat oder sein Handy dabeihat, denn in Appeltern sind spannende Motive nie weit: Ein eindrucksvoller Schmetterling, die Biene voller Pollen oder ein quakender Frosch, der mutig aus einem der vielen Teiche schaut. So vergeht die Zeit in den Gärten von Appeltern wie im Flug und lässt mit vielen neuen Eindrücken glücklich nach Hause fahren. Weitere Informationen auf www.appeltern.de. (Quelle: Appeltern)