08.05.2018

Ess-Kastanie hat jetzt einen Platz im Park der Gärten

Im Bild von links: Walter Hinrichs, Ehrenpräsident Bund deutscher Baumschulen, Harald Mikulla, Fördergesellschaft Landesgartenschauen Niedersachsen, Dr. Arno Schilling, Bürgermeister Bad Zwischenahn, Björn Ehsen, gärtnersicher Leiter des Park der Gärten und Thilo Bruns, Bruns Pflanzen-Export GmbH & Co. KG.

Am 22.04.2017 wurde im Park der Gärten der Baum des Jahres 2018 gepflanzt. Bei strahlendem Sonnenschein hatte sich eine große Fangemeinde eingefunden, um bei der Pflanzung der Ess-Kastanie (Castanea sativa) in der Allee „Bäume des Jahres“ dabei zu sein. Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch Klaus Stolle, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Gartenkultur e.V., erläuterte Dr. Dankwart Seipp, Mitglied im Vorstand des Vereins zur Förderung der Gartenkultur e.V., die Besonderheiten der Ess-Kastanie sowie ihre Rolle im Zusammenhang mit dem Weinbau im Süden Deutschlands.

Zum Spaten und zur Gießkanne griffen anschließend Walter Hinrichs, Ehrenpräsident Bund deutscher Baumschulen, Harald Mikulla, Fördergesellschaft Landesgartenschauen Niedersachsen, Dr. Arno Schilling, Bürgermeister Bad Zwischenahn, Björn Ehsen, gärtnersicher Leiter des Park der Gärten und Thilo Bruns, Bruns Pflanzen-Export GmbH & Co. KG. Auf dass die Ess-Kastanie im Park der Gärten wachse und gedeihe!

In Deutschland wählt seit 29 Jahren das Kuratorium „Baum des Jahres“ jährlich eine Baumart, um diese Art besonders herauszustellen und der Allgemeinheit näher zu bringen. Alle Bäume wurden auch im Park der Gärten gepflanzt. So ist seit dieser Zeit eine stattliche Sammlung zusammengekommen.

In diesem Jahr fiel die Wahl auf die Ess-Kastanie, auch Rotfichte genannt, auch Marone genannt, eine Art aus der Familie der Buchengewächse, die vorwiegend im Mittelmeerraum zu finden ist.

Mit der zunehmenden Klimaerwärmung werden Esskastanien auch im Norden häufiger werden. Ein schöner Baum steht im Park von Gut Altenkamp in Aschendorf. Er dürfte ähnlich wie die dortigen Taxushecken über 200 Jahre alt sein. (GMH)