04.12.2017

Blumiger Vorgeschmack auf den Frühling

Es ist noch Winter, aber heimlich sehnen wir uns bereits nach dem Frühling. Wie macht man das eigentlich, den Frühling ins Haus holen? Ganz einfach! Mit Hyazinthen auf Wasser und Wax-Blumenzwiebeln.

Hyazinthen auf Wasser
Hyazinthenzwiebeln auf Wasser zeigen stolz, wie sie sich von der Blumenzwiebel zur Blume verwandeln und sorgen für eine gemütliche Stimmung im Haus. Folgendes benötigen Sie dafür: eine Hyazinthenzwiebel, ein Hyazinthenglas und Wasser. Ein Hyazinthenglas ist eine kleine Vase mit Wespentaille. Sie finden sie in allen möglichen hippen Designs. Füllen Sie das Glas mit Wasser und legen Sie die Hyazinthenzwiebel von oben in die Öffnung. Stellen Sie sicher, dass nicht die Blumenzwiebel, sondern nur deren Wurzelkranz mit dem Wasser in Berührung kommt, damit die Wurzeln im Wasser wachsen können. Stellen Sie die Hyazinthe anschließend an eine kühle, dunkle Stelle, beispielsweise im Keller, in der Garage oder gar in den Kühlschrank. Sobald sie nach einigen Wochen zu Blühen beginnt, können Sie sie ins Wohnzimmer bringen. Von da an heißt es diesen Frühlingsboten genießen!

Wax-Blumenzwiebeln
Wussten Sie eigentlich, dass es Blumenzwiebeln gibt, die ohne Wasser blühen? Wax-Blumenzwiebeln sind speziell zu diesem Zweck ausgewählte Amaryllis-Zwiebeln, die genügend Energie haben, um von sich aus zu blühen. Sie werden ab September zum Verkauf angeboten. Die Blumenzwiebel ist zur Dekoration mit einer Wax-Schicht umhüllt. Auf der Unterseite befindet sich ein Fuß aus Eisendraht, damit die Amaryllis aufrecht stehen bleibt. Zuhause beginnt die Blumenzwiebel unmittelbar zu wachsen, und nach 3 bis 6 Wochen entwickelt sie eine herrliche Blüte. Einfacher geht es eigentlich nicht, schöner jedoch immer. Das Wax ist nämlich in allen möglichen Farben erhältlich, sogar in Metallic oder mit Glitter verziert. (iBulb)