01.12.2019

Blumenzwiebeln pflanzt man im Herbst

Verschiedene Blumenzwiebeln. Bild: iBulb.

Verschiedene Blumenzwiebeln. Bild: iBulb.

Das Ende des Herbstes nähert sich; es ist an der Zeit, Blumenzwiebeln zu pflanzen, ehe es richtig kalt wird. Wenn Sie jetzt Tulpen, Narzissen und Hyazinthen pflanzen, können Sie im Frühjahr die fröhlichen Farben und Düfte in vollen Zügen genießen. Aber weshalb müssen Blumenzwiebeln bereits jetzt gepflanzt werden? Und sind sie eigentlich frostbeständig?

 

Winterschlaf

Das Frühjahr scheint noch in weiter Ferne. Dennoch ist der Herbst der richtige Zeitpunkt, um Blumenzwiebeln zu pflanzen. Weshalb das so lange vorab geschehen muss? Wenn Sie Blumenzwiebeln im Herbst pflanzen, haben diese ausreichend Zeit, um starke Wurzeln zu bilden. Je früher dies geschieht, umso beständiger ist die Blumenzwiebel gegen Frost. Sobald die Temperaturen wieder steigen, erwachen die Blumenzwiebeln aus ihrem Winterschlaf. Dies ist der Moment, an dem das Wachstum beginnt und die Blütenknospen zum Licht streben.

 

 

Frost

Sind Blumenzwiebeln, die in die Erde gepflanzt wurden, kältebeständig? Glücklicherweise leiden sie nur selten unter dem Frost. Das kommt daher, dass sich die Blumenzwiebeln selbst schützen können. Sie setzen dazu Stärke in Zucker um. Je mehr Zucker sich in den Blumenzwiebeln befindet, umso niedriger der Gefrierpunkt. Glücklicherweise verfügen Blumenzwiebeln über große Mengen Stärke, und sind deshalb besonders kältebeständig. Aber Blumenzwiebeln können austrocknen, wenn sie zu langen Frostperioden ausgesetzt sind. Das kommt daher, dass sie dann keine Feuchtigkeit aufnehmen können.

Pflanzanleitung

Im Frühjahr blühende Blumenzwiebeln können von September bis einschließlich Dezember gepflanzt werden. Stellen Sie sicher, dass sie sich in der Erde befinden, ehe der Frost kommt. Vermeiden Sie Stellen, an denen das Regenwasser vom Boden schlecht aufgenommen wird, wie zum Beispiel am Fuße eines Hügels oder unter einem Ablaufrohr. Blumenzwiebeln, die zu lange im Wasser stehen, riskieren nämlich aufgrund von Sauerstoffmangel zu ersticken. Befolgen Sie beim Pflanzen von Blumenzwiebeln die folgenden sechs Schritte.

 

  1. Lockern Sie die Erde an der Stelle, die Sie für die Blumenzwiebeln ausgewählt haben, mit einem Spaten. Das erleichtert das Pflanzen.
  2. Falls die Blumenzwiebeln nicht in ein bereits vorhandenes Blumenbeet in den Boden gesetzt werden, kann eventuell etwas organischer Dünger, wie zum Beispiel Kompost hinzugegeben werden.
  3. Graben Sie eine Kuhle mit dem Spaten oder einem Blumenzwiebel-Pflanzer, und pflanzen Sie dort die Blumenzwiebeln mit der Spitze nach oben und der runden Seite nach unten ein.
  4. Pflanzen Sie die Zwiebeln drei Mal so tief wie sie hoch ist. Eine 5 Zentimeter große Narzissen-Zwiebel muss also 15 Zentimeter tief gepflanzt werden.
  5. Füllen Sie die Kuhle mit der ausgehobenen Erde und drücken Sie diese fest.
  6. Gießen Sie sie gleich nach dem Pflanzen, wenn der Boden nicht feucht ist. Das sorgt dafür, dass die Blumenzwiebeln unmittelbar Wurzeln bilden können.

Sehen Sie sich dieses Video über das Pflanzen von Blumenzwiebeln im Garten an. Weitere Informationen über Blumenzwiebeln finden Sie unter www.blumenzwiebeln.de. (iBulb)