16.12.2017

Bezaubernde Amaryllis

Die Amaryllis ist keine gewöhnliche Blume. Sie symbolisiert wahren Stolz und bezaubernde Schönheit. Sobald Sie sie in Ihr Heim gebracht haben, entfaltet sich die Schönheit dieser Blumenzwiebel ganz von selbst.

Überraschend einfach
Für eine Amaryllis braucht man wirklich keinen grünen Daumen zu haben. Eine Amaryllis zum Blühen zu bringen ist so einfach, das gelingt wirklich jedem!

Amaryllis-Sorten
Die Amaryllis, auch als Hippeastrum bezeichnet, ist in zahllosen verschiedenen Farben erhältlich. Und es gibt sie auch noch in allen möglichen Formen und Größen. Sie lassen sich ganz allgemein in großblumige, kleinblumige und doppelblumige Sorten unterteilen. Die Blüten der großblumigen Amaryllis-Sorten haben häufig einen Durchmesser von bis zu 20 cm.

Wachstumsprozess der Amaryllis
Das Besondere an der Amaryllis ist, dass sie einen ganz außergewöhnlichen Wachstumsprozess demonstriert. Es ist ein wunderbares Schauspiel zu beobachten, wie sich eine Amaryllis-Blumenzwiebel zu einer wahren Schönheit entpuppt. Der Wachstumsprozess beginnt mit dem Blütenstandschaft, der aus der Zwiebel herauswächst. Anschließend entwickeln sich die Blütenknospen, die immer dicker werden, bis sie sich öffnen. Innerhalb von sechs bis acht Wochen können Sie die riesengroßen Blüten genießen.

Amaryllis kaufen
Sind auch Sie jetzt begeistert? Warten Sie dann nicht länger, und kaufen Sie so eine Schönheit. Amaryllis-Blumenzwiebeln finden Sie in Blumenläden und im Gartencenter. Sie sind im Zeitraum Oktober bis April erhältlich. Vor allem zur Weihnachtszeit ist die Auswahl riesig. Berücksichtigen Sie jedoch, dass große Amaryllis-Blumenzwiebeln die meisten und die größten Blüten entwickeln. (iBulb)